Gebäude des Jahres 2023 – Interview mit Bauherrin und Architekt

Gebäude des Jahres 2023 – Interview mit Bauherrin und Architekt
Der gründerzeitliche Neubau Schulterblatt 37-39 ist der Beweis dafür, dass man auch heute noch mit demselben gestalterischen Anspruch bauen kann. Aber wie war das möglich und kann ein solches Bauen reproduziert werden? Was sagen die Bauherrin und der Architekt dazu? Stadtbild Deutschland hat ihnen dazu im Frühjahr 2024 einige Fragen gestellt. Das Ergebnis wird all diejenigen verblüffen, die immer noch behaupten, so etwas wäre technisch oder finanziell unt...

Neuer Regionalverband „Unteres Mittelrheintal“ gegründet

Neuer Regionalverband „Unteres Mittelrheintal“ gegründet
Pressemitteilung Gründung Regionalverband Unteres Mittelrheintal: Mitte April fand unter großer Aufmerksamkeit von  Architekturinteressierten aus dem Kreis Neuwied eine Gründungsveranstaltung im Gasthaus „Alt Linz“ statt. Hierbei tauschten sich die Teilnehmenden über die aktuellen Bauprojekte der Region  und deren architektonische Ausführung aus. Eines der Hauptthemen war hierbei das neu errichtete Alten- und Seniorenheim am Linzer ...

Ortsverband Berlin fordert historische Rekonstruktion aller vier Seiten der Bauakademie

Ortsverband Berlin fordert historische Rekonstruktion aller vier Seiten der Bauakademie
Gemeinsame Erklärung der Allianz baukulturell engagierter Berliner Bürgervereine: Nur die vollständige Rekonstruktion der Bauakademie wird zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen. Die Gleichartigkeit aller vier Seiten des historischen Bauakademiegebäudes ist zentraler Bestandteil seines architektonischen Konzepts. Sie darf keinesfalls einem politischen Kompromiss zum Opfer fallen. Auch sind eine vollständige Rekonstruktion und die Gewährleis...

Schulterblatt 37-39 in Hamburg zum Gebäude des Jahres 2023 gewählt

Schulterblatt 37-39 in Hamburg zum Gebäude des Jahres 2023 gewählt
Der Verein „Stadtbild Deutschland“ mit Sitz in Berlin setzt sich bundesweit und ehrenamtlich für Denkmalschutz, Rekonstruktion städtebaulich wichtiger Bauwerke sowie allgemein für klassisch-traditionelles Bauen und die Pflege regionaltypischer Stadtbilder ein. Die über 700 Mitglieder des Vereins wählen jedes Jahr ein im vorherigen Jahr fertiggestelltes Gebäude, welches in herausragender Weise die Ideen des klassisch-traditionellen Bauens repräsentiert,...

Regionalverband Südpfalz wirbt für Teilrekonstruktion des historischen Luitpold-Brunnens

Regionalverband Südpfalz wirbt für Teilrekonstruktion des historischen Luitpold-Brunnens
Im Rahmen des 750. Stadtjubiläums lud der Regionalverband Südpfalz von Stadtbild Deutschland e.V. am vergangenen Samstag in den Gloria Kulturpalast ein. Der Abend stand unter dem verheißungsvollen Titel: „Landau und Dresden – zwei Städte, das Schicksal und ein Wunder“. Wir wollen heute nicht nur die Vergangenheit oder die Gegenwart, sondern auch die Zukunft unserer Stadt in den Blick nehmen, so Mario Albers, Leiter des hiesigen Regionalverbandes, zu Be...